OS X 10.10 Yosemite Clean Install – So erstellst du einen bootfähigen USB-Stick

Vielleicht hast du dir schon Yosemite als Update im Mac AppStore heruntergeladen und auf deinem Mac installiert und merkst jetzt, dass dein gesamtes System etwas langsam oder insgesamt nicht zufriedenstellend läuft? Dann empfehle ich dir, wie im letzten Artikel schon angekündigt, einen Clean Install. Wenn du diesen Clean Install durchführen möchtest, brauchst du dafür einen bootfähigen USB-Stick mit mindestens 8 GB Speicherkapazität.

Doch welche Vorteile bringt denn eigentlich der Clean Install von OS X Yosemite? 

Ganz einfach: der Clean Install bringt dir einen völlig neu aufgesetzten Mac und mögliche Probleme werden nicht vom alten Betriebssystem mitgeschleppt, sondern komplett ausgeräumt.

Wie oben schon erwähnt, brauchst du für deinen Clean Install einen USB-Stick mit 8 GB freiem Speicher. Alternativ kannst du hierfür auch eine externe Festplatte verwenden, falls du gerade keinen USB-Stick zur Hand hast.

Als erstes musst du dir OS X Yosemite im Mac AppStore herunterladen, aber bitte nicht installieren. Nach dem Download findest du die Installer-App dann im Ordner „Programme“. Hast du dir Yosemite bereits heruntergeladen und die Installationsroutine schon einmal gestartet, so kannst du dir Yosemite noch einmal herunterladen, indem du mit gedrückter ALT-Taste im Bereich „Einkäufe“ des Mac AppStores Yosemite erneut auswählst und lädst.

Heute möchte ich dir aufzeigen, wie du einen bootfähigen USB-Stick mithilfe des Festplattendienstprogrammes erstellst.

Als erstes musst du den USB-Stick vorbereiten:

Du verbindest  den USB-Stick mit deinem Mac und öffnest das Festplattendienstprogramm. In der Seitenleiste suchst du dann deinen USB-Stick und wählst ihn aus.  Nun klickst du oben links auf den Tab „Partition“.

Im Auswahlmenü klickst du auf „1 Partition“.

Als nächstes klickst du auf den Button „Optionen“ und siehst nach, ob „GUID-Partitionstabelle“ ausgewählt ist. Wenn dies so ist, klickst du auf „Ok“. 

Auch das Dateisystem solltest du überprüfen, es muss „Mac OS Extended Journaled“ ausgewählt sein.

Nun klickst du auf „Anwenden“ und der USB-Stick wird formatiert. Es dauert nicht lange, dann ist dieser Vorgang abgeschlossen.

Nun kommt der nächste Schritt: Das Erstellen des bootfähigen USB-Sticks

Als erstes musst du sicherstellen, dass dir die versteckten Systemdateien angezeigt werden. Dies wird mit einem Befehl im Terminal ganz einfach eingestellt. Kopiere bitte folgenden Befehl und gib diesen ins Terminal ein:

 

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -boolean true;killall Finder

 

Nun bestätigst du diesen Befehl, indem du die „Enter“-Taste betätigst.

Jetzt suchst du dir die Install-App von Yosemite heraus, diese findest du im Programme-Ordner deines Macs. Klicke auf die Install-App und öffne das Kontextmenü und lasse dir so den Paketinhalt anzeigen. Suche nun den Ordner „SharedSupport“ und klicke doppelt auf die Datei „InstallESD.dmg“. Diese wird nun gemountet.

Im jetzt geöffneten Image siehst du die Datei „BaseSystem.dmg“, die leicht grau unterlegt ist, da sie ja normalerweise eine versteckte Datei ist. Diese klickst du doppelt an.

Nun wechselst du ins Festplattendienstprogramm. Dort siehst du nun in der Seitenleiste das Image „BaseSystem.dmg“. Das wählst du aus und öffnest den Tab „Wiederherstellen“. Per Drag and Drop ziehst du nun das Image „BaseSystem.dmg“ in den Bereich „Quelle“ und der USB-Stick muss in den Bereich „Zielmedium“.  

Jetzt musst du nur noch auf den Button „Wiederherstellen“ klicken und los gehts. Dieser Vorgang kann bis zu 20 Minuten in Anspruch nehmen, also nicht aufgeben oder gar abbrechen.

Wenn der Kopiervorgang fertig ist, entfernst du bitte das ursprüngliche Image „BaseSystem.dmg“ aus dem Festplattendienstprogramm. Nur sei vorsichtig: nicht mit dem erstellten USB-Stick verwechseln, dies wollte ich nur der Übersichtlichkeit halber erwähnen.

Dann öffnest du über den Finder den USB-Stick und klickst dich durch, bis zum „System“ und dann in den Ordner „Installation“. Dort löscht du das enthaltene Alias „Packages“.

Nun öffnest du ein zweites Fenster im Finder und gehst zum ursprünglich gemounteten Installationsimage „InstallESD.dmg“. Kopiere den dortigen Ordner „Packages“ auf deinen USB-Stick, natürlich anstelle des gelöschten Alias. Auch dieser Kopiervorgang kann wieder etwas dauern.

Wenn du das alles so nach dieser Anleitung geschafft hast, hast du jetzt einen bootfähigen USB-Stick mit OS X Yosemite erstellt.

Letztendlich entfernst du jetzt noch alle geöffneten Image-Dateien und widerrufst den Terminalbefehl mit:

 

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -boolean false;killall Finder

 

Jetzt kannst du deinen Clean Install vornehmen. Dafür wählst du beim Starten des Macs den USB-Stick aus. Dies gelingt mit gedrückter ALT-Taste während des Startvorgangs. Vorher löscht du natürlich deine Festplatte, dies kannst du kurz vor der Installation wiederum über das Festplattendienstprogramm tun.

Gianna

Journalistin mit dem Hang zu übertreiben... Ich schreibe für mein Leben gern - über Gott und die Welt - Inspirationen hab ich genug ;)

5 Gedanken zu „OS X 10.10 Yosemite Clean Install – So erstellst du einen bootfähigen USB-Stick

  • 26. Februar 2015 um 17:33
    Permalink

    Vielen dank für die hilfreiche Information. Hatte ein Paar Englishe artikel offen mit viel zu vielen Terminal befehle die teilweise nicht gingen.

    Antwort
    • 27. Februar 2015 um 08:02
      Permalink

      Super, freut mich, dass ich dir weiterhelfen konnte.

      Antwort
  • 25. März 2015 um 23:07
    Permalink

    Hey Gianna,

    deinen Artikel hätte ich früher sehen müssen, das hätte mir einiges an Nerven erspart.

    Gelesen – verstanden – funktioniert. Vielen Dank dafür 🙂

    GC

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.